Samstag, 7. April 2012

Der Depression ganz nah...

oder: Alles auf Anfang.

Ich weiß nicht genau ob ich euch schon mal von den Patentsocken erzählt habe.
Hier also noch einmal ne Kurzfassung der Geschichte: Eine gute Freundin schenkte mir zu Weihnachten ein Patentsocken-Strickset. Mit Anleitungsbuch, Wolle und  Nadeln. Hab ich mich super drüber gefreut und wollte auch gleich anfangen. Aber das Zusammenspiel aus mega dünnen Nadeln, 4-fädiger Wolle und einem für mich ziemlich komplizierten Muster brachten mich an den Rand der Verzweiflung. Ich hab gefühlt 10 mal wieder von vorn angefangen, weil einfach Nix klappen wollte. Gut, meine Oma riet mir dann dazu, dass ich erst ein ganz normales Bündchen stricken sollte, damit ich erst mal was zum anfassen hätte. Das hab ich dann auch gemacht und dann klappte das so einiger Maßen. Von dem 100 Fehlern in den Socken mal ganz abgesehen. Aber damit hätte ich mich unter Umständen auch abfinden können.
Gestern Abend passierte es nun. Eigentlich wollte ich noch ein bisschen weiter stricken um euch heute mal meinen Fortschritt zu zeigen. Ich hatte schon gut 7cm Socke gestrickt. Ich war also FAST fertig! Immerhin! Da passierte es... da rutscht mir doch so eine doofe Masche samt Umschlag von der Nadel. Ich hätte können heulen. Egal wie ichs gedreht und gewendet habe... ich habs nicht wieder zusammen gepuzzelt bekommen.
Tja, was blieb mir anderes übrig als alles wieder aufzuribbeln??? Ich bin leider auch noch nicht so routiniert, dass ich die Maschen nach ein paar Runden wieder auffangen kann.
Na gut. Jetzt kann ich euch also keine halb fertigen Socken zeigen, sondern nur wieder den Anfang.




Hat von euch schon mal jemand dieses olle Sockenstrickset ausprobiert? Ich könnte wirklich ein paar Tipps, Tricks und Kniffe vertragen.
Ich werds jetzt mal mit ein paar etwas dickeren Bambusnadeln probieren. Vielleicht rutschen mir die Fäden dann nicht ganz so schnell von der Nadel wie bei den Metall-Nadeln.
Ich halte euch auf dem Laufenden. Und wenns garnix werden sollte, dann strick ich aus der Wolle Eiermützen! Das kann ich und das macht Spaß!

Liebe Grüße und bis danndann...

Ach und trotz all dem Strick-Frust: Frohe Ostern! (o:

Kommentare:

  1. Hallo, ist dir die Masche von der Nadel, mit der du gestrickt hast gerutscht? Ich mach es bei komlizierten Mustern so, dass ich die fertig gestrickte(n) Nadel(n) mit den fertigen Maschen immer in das schon fertig gestrickte Muster (also das was unten schon fertig hängt) piekse und mir so die Maschen nicht mehr weg rutschen können. (hoffentlich verstehst du was ich mein?)
    LG Jinny
    (stralsundseifen.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jinny, Ich glaub ich verstehe, was du meinst, nur dummerweise rutscht der Faben von der einen Nadel ab, wenn ich ihn abstricke. )o: Also quasi von der linken auf die rechte Nadel. Aber mit den Babusnadeln geht es jetzt schon bedeutend besser. Vielleicht werden die ollen Socken in diesem Leben doch noch fertig. Aber Danke für den Tipp! (o:
    XoXo Julie

    AntwortenLöschen